Phy­sio­the­ra­pie für Säug­linge und Kin­der

Kin­der haben eine hohe Moti­va­tion, eine größt­mög­li­che moto­ri­sche Selb­stän­dig­keit zu erlan­gen.

Diese Ent­wick­lung eines Kin­des kann ein genuss­vol­ler Pro­zess sein. Sie ver­läuft indi­vi­du­ell und vari­an­ten­reich. Mir ist es ein Anlie­gen, das indi­vi­du­elle Poten­zial Ihres Kin­des zu erken­nen und zu unter­stüt­zen.

Hier­bei hel­fen mir meine lang­jäh­rige Erfah­rung im Säug­lings- und Klein­kind­be­reich, Ein­füh­lungs­ver­mö­gen, wie auch erlernte und aner­kannte Behand­lungs­kon­zepte und The­ra­pie­me­tho­den. Ich biete Ihnen kompetente Bera­tung und Beant­wor­tung vie­ler Ihrer Fra­gen sowie The­ra­pie.

Ich freue mich, Sie und Ihr Kind in der Pra­xis ken­nen zu ler­nen.

The­ra­pie­schwer­punkte

BERATUNG ZUR ENTWICKLUNGS-UNTERSTÜTZUNG

  • Umfeld­ge­stal­tung, Spiel­zeug­ideen
  • Lage­rungs­mög­lich­kei­ten
  • Tra­ge­mög­lich­kei­ten
  • Bei Unsi­cher­heit  der Eltern im Hand­ling des Säug­lings
  • Rich­tige Andwen­dung von Babyhilfsmitteln

ENTWICKLUNGSVERZÖGERUNG

  • Feh­lende Bewe­gungs­über­gänge
  • Spä­ter Geh­be­ginn
  • Spä­ter Sitz­be­ginn
  • Keine Fort­be­we­gung
  • Man­gelnde Kopf­kon­trolle

NACHBEHANDLUNG VON EHEMALS FRÜHGEBORENEN

  • Ver­mehr­tes Bauch­weh, Ver­dau­ungs­pro­bleme
  • Lieb­lings­seite, Lieb­lings­lage
  • Lage­insta­bi­li­tät
  • Unruhe
  • Bauch­mus­kel­schwä­che

LAGEASYMMETRIEN

  • Lieb­lings­blick­rich­tung
  • Seit­nei­gung der Wir­bel­säule
  • Asym­me­tri­sche Kopf­hal­tung
  • Asym­me­tri­sche Kopf­form oder Abge­flach­ter Hin­ter­kopf
  • Ein­sei­tige Fehl­stel­lung (Hüfte, Hacken­fuß, Klet­ter­fuß…)

NEUROLOGISCHE AUFFÄLLIGKEITEN

  • Asphy­xie
  • ICP
  • Erhöh­ter Mus­kel­to­nus
  • Ver­dacht auf Syndrom/Stoffwechselstörung
  • Dys­ki­ne­si­en­IKo­or­di­na­ti­ons­auf­fäl­lig­kei­ten
  • Fehl­stel­lun­gen (Klump­fuss…)

Kin­der erfri­schen das Leben und erfreuen das Herz.

(von Wil­helm Busch)

Scroll Up